Skip to main content

HDTV Receiver Test

Wenn Wien die Absicht haben in Kürze einen HDTV Receiver zu erstehen? Wissen jedoch noch nicht welcher es sein soll? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir bieten ihnen eine kompetente Kaufberatung und Tests zu HDTV Receievern. Die besten Modelle des Marktes werden anhand von echten Käuferbewertungen und Kundenmeinungen in einen Vergleich gestellt. Das soll ihnen bei der Wahl des für Sie richtigen HDTV Receivers helfen.

Die Top 5 HDTV Receiver im Test

TOP 5

Es ist nicht immer einfach das richtige Gerät zu finden bei der großen Auswahl die der Markt bietet. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht Ihnen zu helfen HDTV in Ihr Wohnzimmer zu bringen. Durch den Vergleich der einzelnen HDTV Receiver basierend auf echten Kundenmeinungen und unter Berücksichtigung von unverfälschten Bewertungen auf z.B. Amazon, sind wir in der Lage Ihnen die besten Geräte auf dem Markt zu präsentieren. Unsere HDTV Receiver Tests führen wir anhand verschiedener Kriterien durch, diese sind die Auflösung, Benutzerfreundlichkeit, Preis / Leistung und Ausstatung. Wir hoffen Ihnen mit unseren Tests bei der Entscheidung für ein Gerät helfen zu können. Durch eine Software im Hintergrund erfahren sie zudem immer den günstigsten Anbieter Ihres Wunschproduktes. In Kooperation mit über 50 On- und Offline Shops erfahren Sie bei uns immer den günstigsten Preis! Garantiert!

 

Welcher Receiver ist der richtige für mich?

Nachfolgend erhalten Sie einige nützliche Tipps und Tricks die Sie beim kauf eines HDTV Receivers beachten sollten.

HDTV wird immer beliebter – aber welcher Receiver ist der richtige dafür?

 

Seit einigen Jahren können mit analogen Receivern keine Sender mehr empfangen werden. Gleichzeitig steigt stetig die Zahl der verfügbaren HD-Sender und Geräte. Um bei dieser technischen Entwicklung vorne mit dabei zu sein, entscheiden sich immer mehr Haushalte zum Kauf eines HDTV Receivers. Doch welcher ist der richtige für Ihr persönliches Heimkino?

Wenn man sich nach einem modernen Receiver umsieht, mit dem man in seinem Heimkino Bilder in „High Definition“, allgemein bekannt als HD, empfangen möchte, stößt man häufig auf die Begriffe „DVB-S-Receiver“ und „DVB-C-Receiver“. Aber auch „DVB-T-Receiver“ und „AV-Receiver“ hört man immer öfter, sowie DVD- und Bluray-Receiver. Was sich hinter all diesen Abkürzungen verbirgt und wo die wichtigsten Unterschiede liegen, soll Ihnen kurz erläutert werden.

Hier die verschiedenen Varianten der HDTV Empfänger

DVB-S-Receiver

DVB-S-Receiver, oder besser bekannt als Sat-Receiver oder Satelliten-Receiver, ist diese Variante die in Deutschland verbreitetste und beliebteste. Der Empfang erfolgt über eine Satelliten-Schüssel und wird über ein Antennen- oder ein Koaxialkabel bis zu Ihrem Gerät weitergeleitet. Da der DVB-S-Receiver mittlerweile der Standard-Ausrüstung für das persönliche Heimkino entspricht, gibt es hier sehr viele Modelle in allen möglichen Preisklassen auf dem Markt.

DVB-C-Receiver

Die Alternative zum Sat-Receiver ist der DVB-C- oder Kabel-Receiver. Hier muss ein Kabelanschluss vorhanden und von einem Kabelanbieter, wie Beispielsweise Kabel Deutschland oder Unitymedia freigestellt werden. Diese Variante ist meist kostspieliger als ein Satelliten-Receiver, da außer den monatlichen Rundfunkgebühren außerdem die Gebühren des jeweiligen Kabelanbieters anfallen.

 

DVB-T-Receiver

Mit einem solchen DVB-T-Gerät können sie Sender per Antenne empfangen. Für HD-Sender war dies bisher noch nicht möglich, doch seit diesem Jahr startet die Ausstrahlung solcher Sender in einigen Ballungszentren. Ein Antennen-Receiver kann in Zukunft eine interessante Alternative zu Kabel- und Satelliten-Receivern darstellen, insoweit man in einer größeren Stadt wohnt. Ländlichere Gebiete empfangen häufig weniger als 10 Sender, sodass sich diese Variante hier weniger lohnen würde, zumal in vielen Städten spezielle regionale Sender angeboten werden.

AV-Receiver

Von einem als Stereo- oder Audio-Receiver bekanntem Gerät dürfen sie sich nicht in die Irre führen lassen. Dieses Gerät kann keine Sender empfangen, allerdings ist es äußerst nützlich, um im Heimkino mehrere Geräte miteinander zu verbinden. Hiermit können sie eine direkte Verbindung von Stereoanlage, DVD-Playern und HD-Rekordern zu ihrem Fernseher herstellen. Selbst ihre Spielekonsole können sie so mit ihrem Heimkino verbinden.

Bluray-Receiver

Eine Alternative zum AV-Receiver bietet der, auf dem Markt noch junge, Bluray-Receiver. Hierbei handelt es sich um einen Hybriden aus AV-Receiver und Bluray-Player. Damit sparen Sie nicht nur Platz, sondern auch Geld und der Kabelsalat in Ihrem Heimkino wird ein wenig übersichtlicher. Da Blurays eine bis zu fünf Mal höhere Bildauflösung haben, als gewöhnliche DVDs, und auch der Sound eine wesentlich höhere Qualität erreicht, werden Geräte, die Bluray unterstützen, immer beliebter. Es ist aber auch sinnvoll, darauf zu achten, dass auch andere DVD- und CD-Formate von dem jeweiligen Receiver unterstützt werden.

DVD-Receiver

Wenn es für Sie nicht sofort Bluray sein muss, können Sie auch auf einen einfacheren und zumeist kostengünstigeren DVD-Receiver zurückgreifen. Auch hier handelt es sich um einen AV-Receiver mit integrierter DVD-Abspielfunktion. Hier sollten Sie beim Kauf aber darauf achten, welche Formate von dem Gerät unterstützt werden. Es ist stets sinnvoll ein Gerät zu wählen, welches auch CD-R und CD-RW Formate, also selbstgebrannte Medien, abspielen kann.

Hat man sich nun für eine Variante für den eigenen HDTV Receiver entschieden, muss man sich Gedanken darüber machen, was das Gerät letztendlich alles leisten soll. In dieser Hinsicht wird der Kunde ebenfalls häufig mit Abkürzungen und Begriffen konfrontiert, die einem Laien oftmals nicht viel sagen. Die Wichtigsten davon sollen im Folgendem geklärt werden.

Zunächst werden neben Full-HD-Geräten auch solche mit HD-Ready angeboten. Der Unterschied, der sich dahinter verbirgt, ist größer als man denken mag, den High Definition ist nicht immer gleich High Definition. Während HD-Ready eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln bietet, liegt die Full-HD-Auflösung aktuell bei 3.840 x 2.160 Pixeln. Mit einem Full-HD-Gerät erreichen Sie also die aktuell höchstmögliche Bildauflösung und somit beste Bildqualität.

Äußerst wichtig für einen HDTV Receiver ist ein HDMI-Anschluss. Dieser ist Voraussetzung für den Empfang und die Entschlüsselung von HD-Sendern. Von älteren Fernsehgeräten kennt man noch den Scart-Anschluss, welcher auch bei modernen Receivern oft noch vorhanden ist. Doch über diesen werden sie kein HD-Fernsehen erleben können. Dennoch macht es durchaus Sinn, einen HD-TV-Receiver zu wählen, welcher zusätzlich einen Scart-Anschluss bietet, damit auch ältere, nicht HD-unterstützende Geräte, weiterhin genutzt werden können.

Ebenfalls sehr wichtig ist ein sogenannter Cl+-Schacht, welcher erst eine Verbindung zu Pay-TV Anbietern wie Sky oder HD-Plus ermöglicht. Dieser Schacht kann zunächst ein Cl+-Modul aufnehmen, welches wiederum die jeweilige Smart-Card des Pay-TV-Anbieters aufnehmen und so die Verbindung zu den verschlüsselten Sendern herstellen kann. Auf diese Weise können Sie unter anderem auch Sender empfangen, die auf Grund des Jugendschutzes verschlüsselt sind.

Für viele ist außerdem eine Aufnahmefunktion des Receivers wichtig. Hier wird meist von PVR oder PVR-Ready gesprochen. Diese ist in den meisten Geräten standardmäßig schon vorhanden, allerdings muss hierbei darauf geachtet werden, ob der jeweilige HD-TV-Receiver eine eigene Festplatte besitzt, oder ob über einen USB-Anschluss eine externe Festplatte angeschlossen werden muss. Oftmals ist auch beides möglich. Über solch einen USB-Anschluss können auch USB-Sticks und andere externe Speichermedien abgelesen und deren Inhalte auf Ihrem Fernseher dargestellt werden.

Besonders für die „Serienjunkies“ unter Ihnen ist ein sogenannter Twin-Turner sicherlich sehr interessant. Dieser ermöglicht es Ihnen, eine Serie aufzunehmen und gleichzeitig auf einem anderen Sender etwas Anderes zu schauen, so dass Sie keine Ihrer Serien aufgrund von überschneidenden Sendezeiten verpassen müssen. In diesem Zusammenhang ist mit manchen Geräten auch zeitversetztes Fernsehen möglich. Das heißt, dass eine Aufnahme geschaut werden kann, während parallel noch aufgenommen wird. So kann man den Film starten lassen, wann man möchte, ohne sich an Sendezeiten orientieren zu müssen.

Außerdem lassen sich mit der Twin-Turner Funktion Sat-TV und Kabel-TV miteinander verbinden, was es Ihnen ermöglicht, die Vorteile beider Varianten zugleich zu erleben.

Immer beliebter wird eine ermöglichte Internet-Verbindung über den Receiver. Dies kann sowohl über eine Lan-Verbindung als auch über WLAN geschehen. Es ist also sowohl eine Internetverbindung über Kabel, als auch eine kabellose Verbindung möglich. So können Sie Videos aus dem Internet, zum Beispiel von YouTube und ähnlichen Plattformen, über ihren Fernseher streamen, aber auch viele andere Inhalte, wie online-Spiele darstellen und bequem vom Sofa aus genießen.

Viele Sender bieten mittlerweile einen sogenannten EPG an, was aber nicht von jedem Receiver empfangen werden kann. Auch darauf sollten Sie natürlich achten, wenn Ihnen der „Electronic Program Guide“, zu Deutsch Elektronischer Programm Führer, wichtig ist. Dies bezeichnet ein kostenloses Zusatzangebot der Sender, welches unter anderem eine gedruckte Programmzeitschrift ersetzt. Dies ist vor allem hilfreich, da es mittlerweile so viele verschiedene Sender, auch im Free-TV, gibt, dass gar nicht alle in einer Zeitschrift gedruckt werden können. Über einen Elektronischen Programm Führer können Sie deren Sendezeiten dennoch abrufen. Auch kurzfristige Programmänderungen können hier kostenlos eingesehen werden.

Der durchschnittliche Programmspeicher eines modernen HDTV Receivers liegt meist zwischen 4000 und 5000 Programmen. Außerdem gehört es mittlerweile auch zum Standard, dass ein Radioempfang möglich ist, sowie das Abspielen von MP3 und WMA-Dateien, sowie eigene Fotos und Diashows.

Was bei einem Receiver natürlich ebenfalls wichtig ist, ist die Übertragung eines sauberen Bildes auf Ihr Fernsehgerät. Zudem können schnelle Umschaltzeiten besonders bei ungeduldigeren Menschen Frust ersparen, ebenso wie eine möglichst einfache Menüführung.

Selbstverständlich sollte auch die zugehörige Fernbedienung einen hochwertigen Eindruck machen. Hierbei sollte auf Reichweite und Abstrahlwinkel geachtet werden. Zudem gibt es hier sowohl Varianten, die mit Batterie betrieben werden, als auch Solche, die einen Akku und eine entsprechende Ladestation verwenden.

Zum Installieren des neuen Receivers kann man sich natürlich einen Fachmann nach Hause bestellen, vor allem wenn man sich selbst bei solchen Dingen unsicher ist. Aber viel schneller geht es doch, wenn auch die Installation des Gerätes einfach und gut beschrieben ist. Oft werden dafür sogar Video-Tools direkt vom Hersteller angeboten, oder entsprechende Video-Anleitungen finden sich im Internet.

Sie sehen also, dass es Vieles gibt, worauf man beim Kauf eines HDTV Receivers achten sollte. Sicherlich wird kaum ein Gerät alle genannten Funktionen bieten können, deswegen sollten Sie sich Gedanken machen, was für ihr persönliches Heimkino am wichtigsten ist. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte natürlich stimmen. Ein gründlicher Vergleich verschiedener Geräte und eventuell eine fachliche Beratung bleiben also beim Kauf eines modernen Receivers nicht aus. Zahlreiche Internetseiten bieten bereits Vergleiche verschiedenster Receiver an.

Viele Filialen und Internet-Plattformen bieten außerdem eine Beratung zum Kauf eines gebrauchten Receivers an. Neue Geräte können Preisstufen erreichen, die für einige Kunden nicht erreichbar sind, sodass der Kauf eines guten, gebrauchten Gerätes ebenfalls eine lohnenswerte Alternative darstellt. Auch wenn Sie für Ihr persönliches Heimkino nicht so viele Funktionen benötigen, wie Ihnen die meisten modernen Geräte bieten könnten, kann der Kauf eines gebrauchten, etwas älteren, aber noch funktionsfähigen HDTV Receivers durchaus in Betracht gezogen werden und Geld sparen.

Wenn Sie dann schließlich Ihr persönlich bestes Gerät gefunden haben, steht dem HD-Erlebnis von Seiten des Receivers nichts mehr im Wege.